So leben meine Widderchen...


Meine Häsinnen leben in einem umgebauten Gartenhaus in der Gruppe zusammen und bekommen auch dort ihren Nachwuchs. Das Gartenhaus hat eine Größe von ca. 4qm. Darin befindet sich eine Ebene die nochmals eine Größe von 1.5qm hat. 
Durch eine Katzenklappe haben meine Kaninchen die Möglichkeit Tag und Nacht - 24h nach draußen in einem angebauten Freilauf zu kommen. Dieser fasst ca. 6qm. Tagsüber und bei schönem Wetter dürfen sie außerdem noch in einem eingezäunten Gartenbereich von ca. 20qm hoppeln.

Der linke Teil des Schutzhauses mit Buddelkiste, Fressecke und Wurfbox.

Und rechts ist die Heustation, der Aufgang zur Etage und eine weitere Versteckmöglichkeit im 'Trixie-Haus'.

Die Heustation, wo meine Kaninchen 24h die Möglichkeit haben frisches Heu zu bekommen.

Auch als Sitzerhöhung und um auf die Leiter zu kommen wird sie viel genutzt.

In der Wurfbox lässt es sich am schönsten kuscheln.

Eines der Babys, welches in der Gruppe groß wird.

Durch diese Katzenklappe haben meine Kaninchen die Möglichkeit 24h nach draußen in dem Mardersicheren Freilauf zu gelangen.

Auch die Weidenbrücke wird gerne genutzt um auf das 'Trixie-Haus' zu kommen.

Auf der oberen Etage lässt es sich mit Blick nach draußen am schönsten leben.

Und zusammen im warmen Stroh kuscheln ist noch viel schöner!

Auch Birkenäste für den Zahnabrieb und zum Knabbern haben meine Kaninchen auf der oberen Etage.

Über den Holzstumpf können die kleinen am schonensten in die Wurfbox springen.